Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Banner mit Weihnachtsferien 2015. vom 21.12,2015 bis einschl. 8.01.2016 

…vom 22.12.2017 bis einschließlich 12.01.2018.

Ab dem 13.01.2018 sind wir wieder für Sie da. 

Foto © privat
Musical „Simon Petrus Lonely Hearts Club Band“

Musiktheater mit unvergessenen Künstlern bei Petrus und Luther am Himmelstor

(Bruchköbel/pm) - Am 4. November lädt der Kulturring Bruchköbel in Kooperation mit dem Kulturveranstalter Echt-Hartmann aus Heusenstamm zum Rockmusical „Simon Petrus Lonely Hearts Club Band“ in das Bürgerhaus in Bruchköbel ein. Das Theaterensemble Echt-Hartmann kommt gerne nach Bruchköbel „Wir beide finden die Idee einer Kooperation spannend und freuen uns auf eine gelungene Vorstellung.“ Soviel darf schon verraten werden: im Musical wird viel gesungen, getanzt und gespielt bis am Schluss feststeht, ob die Reformationsfeier zum 500. Jubiläum des Thesenanschlags im Himmel rockig nach dem Geschmack von Martin Luther oder doch akademisch nach dem Willen von Simon Petrus gefeiert wird.

Beginn ist um 20:00 Uhr und für die Bewirtung sorgt ab 19:00 Uhr die Hanauer Musicalgruppe FlipFlops. Karten zu 17,-€ zzgl. Gebühr gibt es online unter www.adticket.de oder bei www.echt-hartmann.de sowie in der Buchhandlung SCHENKER in der Hauptstraße 26 in Bruchköbel, Telefon: 06181 71171. An der Abendkasse kosten die Karten 20,-€.

Im Jahre 2016 sind einige erfolgreiche Musiker die „Stairway to heaven“ hinaufgestiegen. Musikgrößen wie David Bowie, Prince, Glenn Frey, Roger Cicero, Leonard Cohen sind im Rockhimmel angekommen und werden schon von Rockgrößen wie Freddie Mercury oder Michael Jackson erwartet. Oder müssen sie erst noch durch das Fegefeuer? Im Himmel probt gerade der Lonely Hearts Club Chor von Simon Petrus mit Engeln wie Marlene Dietrich, Hildegard Knef, Trude Herr, Whitney Houston, Amy Winehouse und Co. Die Lieder der Band sind schon etwas in die Jahre gekommen, es wird Zeit für neue Songs und moderne Rhythmen, so die Gedanken der Himmels-Neuankömmlinge. Doch Simon Petrus ist vom alten Schlag, ein Fels wankt nicht. Alles soll nach Petrus so bleiben wie es ist, doch da kommt ihm der Reformator Martin Luther dazwischen, denn der feiert 2017 schließlich gerade sein 500. Jubiläum und organisiert eine himmlische Rock’n Roll-Reformation.