Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Bruchköbeler Vereine wollen enger zusammenarbeiten

(Bruchköbel/pm) - Vom Ostermarkt bis zum Weihnachtskonzert: Der Veranstaltungskalender in Bruchköbel ist prall gefüllt. Kaum ein Wochenende vergeht ohne ein besonderes kulturelles Highlight und oft ist es gar nicht so einfach, die jeweils interessanten Veranstaltungen auch wahrzunehmen. Stadtmarketing und Kulturarbeit der Stadt haben deshalb kürzlich Vertreter der Bruchköbeler Vereine eingeladen, um künftige Termine abzustimmen und Möglichkeiten zur engeren Zusammenarbeit herauszuarbeiten.

Alle gemeldeten Veranstaltungen werden vom Stadtmarketing in den digitalen Veranstaltungskalender der Stadt, der auf der Startseite www.bruchköbel.de, auf dem Marktplatz Bruchköbel sowie der Stadt-APP erscheint, veröffentlicht. Vereine erhalten zudem die Möglichkeit, ein Bild und Zusatzinfos zu ihren Veranstaltungen hinzuzufügen oder neue oder geänderte Veranstaltungen selbst einzupflegen. Hierfür gibt es einen kostenlosen Zugang. Das Stadtmarketing schult interessierte Vertreter, steht für Rückfragen zur Verfügung und übernimmt auch die Einträge, sollten die Vereine dies nicht selbst leisten können. Neu ist zudem die Facebookseite „Kulturterminal Bruchköbel“, die zusätzlich das breite kulturelle Spektrum der Stadt präsentiert. Unter dem Arbeitstitel „Weihnachten und Neujahr in Bruchköbel“ werden in diesem Jahr außerdem erstmals alle Aktivitäten rund um Weihnachten und Silvester gebündelt präsentiert und beworben.

Neben der Koordination der Veranstaltungen des kommenden Jahres nutzten die Anwesenden das Treffen, um aus ihren Vereinen zu berichten und sich auszutauschen. Etwa über die gegenseitige Unterstützung, die Nachwuchsgewinnung oder die Herausforderung, Freiwillige für Projekte und Dienste zu gewinnen. Das Treffen der Bruchköbeler Stadtteile Vereine soll nach einhelliger Meinung der Anwesenden künftig in regelmäßigen Abständen stattfinden, um den Austausch untereinander zu verbessern und gemeinsame Kräfte zu bündeln. Ausdrücklich wurde sich gewünscht, zu diesem Austausch auch die Vertreter der Vereine der Stadtteile begrüßen zu können, die ihre Termine gesondert sammeln. Das nächste Treffen ist bereits terminiert und findet am 8. November um 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Roßdorf statt.