Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Störche ade!

(Bruchköbel/pm) - Abschied von den Störchen. Die erste Wanderung nach der Sommerpause führte die Teilnehmer der Bürgerhilfe Bruchköbel, mit weiteren interessierten Bürgerinnen und Bürgern, in das kleine Naturschutzgebiet zwischen Ober- und Niederissigheim. Dort trafen sie auf zwei Störche - vermutlich die Altvögel -, denn die Jungtiere machen sich schon früher auf den Weg in wärmere Gefilde. Die Alten folgen ihnen zum Überwintern, um im Frühjahr zurückzukehren, nach Bruchköbel. Und wir wünschen eine gute Reise!

Bei schönem Wetter, mit abwechslungsreichen Gesprächen setzten wir unseren "Spaziergang durch die Gemarkung" fort, den Rundweg um das schöne Gelände bei den Angelteichen, durch Wiesen und Felder - auf den Wegen, versteht sich - in die Höhe, was einiger Kondition bedurfte. Der Lohn war ein herrlicher Weit- und Rundblick in die weitere Umgebung. Das Cafe Flair in Niederissigheim empfing die müde Wandergruppe mit Kaffee, Tee, Kakao und Kuchen. Das weckte noch einmal die Lebensgeister und bei angeregten Gesprächen klang der schöne Nachmittag aus. Die nächste Wanderung ist am 10.Oktober 2017. Treffpunkt um 14 Uhr am Parkplatz Bruchköbeler Wald (Lauftreff). Bild: Die Wanderschar unter der Führung von Helga Dachselt (fünfte von links)