Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Banner mit Weihnachtsferien 2015. vom 21.12,2015 bis einschl. 8.01.2016 

…vom 22.12.2017 bis einschließlich 12.01.2018.

Ab dem 13.01.2018 sind wir wieder für Sie da. 

c7065ea57d7af081d7a2543ed3e91f6d.png

Lebensermutigende Themen im Oktober

(Bruchköbel/pm) -  Im Oktober hat das "Treffpunkt Leben"-Team am 07. und 21. Oktober um 19 Uhr 30 im Evangelischen Gemeindehaus wieder zwei interessante, lebensermutigende Themen ("Gottes Stimme hören" und "Nur keinen Streit vermeiden") im Programm. Viele Menschen sehnen sich danach, dass Gott sich ihnen ganz persönlich zeigt, dass er ihnen doch einmal ganz persönlich begegnen möge in ihren Ängsten, Sorgen, Problemen und Nöten. Gibt es das? Kann man Gott tatsächlich hören, spricht er wirklich mit Menschen? Und wenn ja, wie geht das, wie gelingt es mir, Gottes Stimme zu hören und in meinem Leben wahrzunehmen?

Streiten ist wichtig und gehört dazu. Wo kein Streit möglich ist, bleibt alles stehen, entwickelt sich nichts weiter. (Wie) kann man positiv streiten? Oftmals laufen Streitigkeiten unsachlich und unfair ab statt konstruktiv und zur gegenseitiger Weiterentwicklung. Streiten und sich dennoch lieben, wie gelingt eine konstruktive Diskurskultur im zwischenmenschlichen Miteinander?

Zu diesen und anderen Themen findet seit über einem Jahr zweimal pro Monat - jeweils am ersten und dritten Samstag des Monats um 19 Uhr 30 im Evangelischen Gemeindehaus Bruchköbel in der Martin-Luther-Str. 2 - Treffpunkt LEBEN statt.

Treffpunkt LEBEN – das ist ansprechende, moderne Musik zum Mitsingen mit Gitarre, Keyboard, Schlagzeug und einer anregenden Ansprache zu einem relevanten Lebensthema zwecks Lebensorientierung. Herzlich willkommen sind alle zwischen 10 und 99 Jahren, egal welcher Konfession, egal ob mit oder ohne kirchlichen Hintergrund. Nach der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, sich in kleiner Runde kennenzulernen und z.B. über den Abend auszutauschen. Träger und Veranstalter von TreffpunktLEBEN ist der gemeinnütze Verein Inpac e.V., dessen Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender Ralf Juhre ist. Ziel des Trägervereins ist satzungsgemäß die Förderung der Christlichen Religion sowie die Jugendhilfe. Der Verein Inpac e.V. versteht sich nicht als Gemeinde, sondern als freies Werk. Ziel ist es, durch verschiedene Freizeiten, Events, Veranstaltungen Begegnung, Freundschaft und Beziehungen zu stiften. Wir wollen damit Menschen Gutes tun und stärkende und ermutigende Gemeinschaft fördern. Weitere Infos im Internet unter www.treffpunktleben-bruchköbel.de