Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Banner mit Weihnachtsferien 2015. vom 21.12,2015 bis einschl. 8.01.2016 

…vom 22.12.2017 bis einschließlich 12.01.2018.

Ab dem 13.01.2018 sind wir wieder für Sie da. 

Foto © privat
Jugendchor-Gruppe Magic Voices

(Bruchköbel/pm) - Am Sonntag, den 10. September fand im Sitzungssaal des Rathauses die nun schon 8. Bruchköbeler Rathaus-Matinee statt. Der Chor Happy Voices der Singgemeinschaft Concordia Bruchköbel e.V.  hatte wieder zu einem morgendlichen Konzert eingeladen, und viele interessierte Musikliebhaber sind der Einladung gefolgt. Mit gewohnt ungezwungener Art begrüßte die Moderatorin Heidrun Lind ein erwartungsvolles Publikum. Gleich zu Beginn überraschte der Chor mit Auszügen aus seinem Programm der im Juni durchgeführten Konzertreise in den Schwarzwald, mit Höhepunkt einer Gottesdienstbegleitung im Straßburger Münster.

Die dort gewonnenen Eindrücke hallen bis dato nach, so dass es den Mitwirkenden ein Anliegen war, diese, wenn auch klerikal gefärbten Lieder, im Rathaus-Konzert noch einmal darzubieten. Kraftvoll und durchaus weltlicher ging es dann weiter mit Melodien aus der Pop-Rock Ecke wie „We are the world“, „Girls, Girls, Girls“ oder „Mama Mia“. Hiermit hatte der Chorleiter Michael Schnadt wieder Stücke mit dem Chor einstudiert die ebenfalls den Geschmack des Publikums trafen.

Ein Highlight des ersten Konzertteiles, besonders für die Mitwirkenden, war das Sangesdebüt der neu gegründeten Jugendchor-Gruppe „Magic Voices“. Diese kleine aber feine Gruppe Jugendlicher probt seit April dieses Jahres und meisterte ihren ersten Auftritt mit viel Engagement und Spaß am Singen. Sie präsentierten „Chapel of Love“ und „Sound of silence“ und wurden mit tosendem Applaus belohnt. Wer übrigens Lust hat hier noch einzusteigen und mitzusingen ist gerne dazu eingeladen. Informationen dazu unter happy-voices-chor.de

In der Pause konnte sich dann alle, wie gewohnt, mit einem Gläschen Sekt oder Orangensaft und liebevoll von einigen Damen des Chores hergerichteten Schnittchen stärken.

Den zweiten Teil des Konzerts eröffnete die Frauenchor-Gruppe der Happy Voices mit „Fly me to the moon“ und „Downtown“, gefolgt von einer weiteren Projekt-Gruppe die „ You raise me up“ zu Gehör brachte. Da eines der Lieblings-Genres des Chores das Musical ist, ging auch in diesem Konzert nichts ohne ein paar dieser beliebten Melodien. So konnte man zum Beispiel den Motiven aus „König der Löwen“ oder „My fair Lady“ lauschen. Wieder einmal zuverlässig begleitet wurden die Sängerinnen und Sänger von Michael Hittel am Flügel, auf den sich der Chor schon seit fast 10 Jahren verlassen kann. Eine musikalische Herausforderung am Ende der Veranstaltung war das von Carsten Gerlitz arrangierte Schlaflied „La Le Lu“, das, a capella vorgetragen, das Publikum begeisterte. Mit dem von Happy Voices als Chorhymne auserkorenen Lied „As long as I have music“ konnte nach etwa zwei Stunden ein rundum gelungenes Konzert beendet werden.