großartiger Projektchor

(Niederissigheim/pm) - Besonderer Gottesdienst der Kirchengemeinde Issigheim in der ev. Kirche in Niederissigheim am Sonntag, 10.09.2017. Mit mehr als 200 Besuchern ein volles Haus, ein stimmgewaltiger Projektchor und drei junge Tänzerinnen der Tanzschule Lutz verliehen dem Gottesdienst, dem das Lied von Max Giesinger „Wenn sie tanzt“ die Vorlage gab, einen ganz besonderen Glanz. Warum dieses Lied im Gottesdienst?

Max Giesinger hat es für seine Mutter geschrieben, die ihn allein großgezogen hat. Dieses Lied beinhaltet eine Sehnsuchtsoffenheit nach einem Stück paradiesischem „Himmelblau“ mitten im Alltagsgrau, so Pfarrer Burkhard von Dörnberg.

Wobei können Menschen entspannen bzw. Stress vergessen? Diese Frage wurde im Gottesdienst vielseitig beantwortet: Bücher lesen, Tee oder Kaffee trinken, Zumba tanzen, Sport machen, Bibel lesen, Reiten, Spaziergänge, Videospiele, Zeit im Bad  haben, sich die Sorgen von  der Seele reden können.

Das Lebensgefühl aus dem Titellied „Wenn sie tanzt“ wurde nicht nur beim Tanz der jungen Mädchen zu Max Giesingers Versen deutlich. Auch ein altes Kirchenlied wie „In dir ist  Freude in allem Leide“ erklang im Walzertakt gesungen von der Gemeinde.

Ein großartiger Projektchor unter der Leitung von Oliver Pleyer begleitete den Gottesdienst kraftvoll mit mehreren Liedern. Aus der Bibel stand das „Mirjamlied“ lebendig im Vordergrund. Die biblische Miriam singt es nach der Rettung der Israeliten aus der Knechtschaft in Ägypten. Chor und Gemeinde stimmten mit ein und ließen die Botschaft vom Glücksmoment laut werden, den Gott uns mitten in unserem Leben schenkt.

Ein weiterer Höhepunkt in diesem abwechslungs- und stimmungsreichen Gottesdienst war das Lied „Komm, Herr, segne uns“: Es wurde nach der Melodie von „Let’s Twist Again“ gesungen. Ein Tanzsegen und ein abschließendes Lied des Projektchores entließen die Menschen in die neue Woche.