Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Die Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr Bruchköbel unterhält die Besucher

Stadtdinner in Bruchköbel

(Bruchköbel/pm) - Am kommenden Donnerstag, 7. September, findet die dritte Auflage des Stadtdinners auf dem Freien Platz in Bruchköbel statt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Wein & Musik“ und kombiniert musikalische Freuden und kulinarische Genüsse. Los geht es mit Blasmusik vom Feinsten, denn als erstes wird ab 18 Uhr das große Orchester der Freiwilligen Feuerwehr Bruchköbel auf der Bühne stehen und die Besucher unterhalten. Was genau gespielt wird steht noch nicht fest, da verlassen sich die erfahrenen Musiker ganz auf ihr Gespür. „Wir merken ja schnell, was den Menschen gefällt.

Da können wir ganz flexibel reagieren“, erklärt Rainer Müller, der erste Vorsitzende des Vereins. Die Musiker können auf ein breites Repertoire zurückgreifen, von traditioneller Blasmusik, Klassik, Stücken aus Filmen und Musicals bis hin zu Rock und Poparrangements.

Ab 20 Uhr kommen dann die Freunde des gepflegten Jazz auf ihre Kosten. Denn dann stehen mit „Patrick Artero New Orleans 4Tet“ echte Ausnahmemusiker auf der Bühne.  Patrick Artero wurde 1950 in Vietnam geboren, ist französischer Staatsbürger und lebt in Langenselbold. Vor allem in Frankreich ist er sehr bekannt und hat schon mit zahlreichen Größen des Jazz gespielt. Zum Stadtdinner bringt er Matthias Seuffert (Klarinette und Saxofon), Lindy "Lady Bass" Huppertsberg (Kontrabass) und Henrick Dahn mit seinem Banjo mit. Artero wird wie immer unvergleichlich Trompete spielen. Auf dem Programm steht traditioneller New Orleans-Jazz. Ganz sicher werden einige Stücke von Giganten wie Louis Armstrong, Sydney Bechet und Duke Ellington zu hören sein. „Die Musik passt hervorragend zu einer Veranstaltung wie dem Stadtdinner, schließlich wurde die New Orleans-Musik ursprünglich vor allem im Freien bei Picknicks, Straßenparaden und anderen Festen gespielt“, freut sich Patrick Artero. „Deshalb wünsche ich mir für Donnerstag vor allem schönes Wetter, damit alle Besucher dieses New Orleans-Ambiente genießen können.“ Der Jazzmusiker Artero kennt Bruchköbel gut, da seine Kinder Handball spielen und er sie schon oft in die Dreispitzhalle begleitet hat. „Vor allem das historische Ambiente des Stadtzentrums mit seinen kleinen Gassen gefällt mir sehr.“

Das Stadtdinner hat sich zu einer festen Größe im Veranstaltungskalender der Stadt entwickelt und steht für ausgesuchte Leckereien und kühle Getränke, liebevoll gedeckte Tische und ein ganz besonderes Flair mitten in der Stadt. Die Veranstaltung wird vom Team des Stadtmarketings Bruchköbel organisiert, diesmal in Kooperation mit der Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr Bruchköbel. Die Musiker der Feuerwehr-Kapelle stehen nicht nur auf der Bühne, sie werden auch zusammen mit dem Weinladen, dem Café Barrierefrei, der essBar und der Kelterei Walther die Besucher mit kulinarischen Köstlichkeiten und leckeren Getränken verwöhnen.

Viele Helfer werden den Platz im Vorfeld wieder dekorieren, Tische und Lounge-Stühle aufstellen und alles für einen gemütlichen Spätsommer-Abend vorbereiten. Außerdem findet an diesem Abend parallel zum Stadtdinner noch das beliebte Afterwork-Shopping statt. Zahlreiche Geschäfte in der Innenstadt haben an diesem Abend bis 21 Uhr geöffnet und laden zu einem entspannten Shopping-Bummel ein.