Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Heinrich-Böll-Schule: 10 Jahre

Wer gut isst, ist gut drauf!

(Bruchköbel/pm) - In diesem Jahr feiert die Mensa in der Heinrich-Böll-Schule in Bruchköbel ihr 10-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass besuchte der Kreisbeigeordnete des Main-Kinzig-Kreises, Herr Matthias Zach, die HBS, um die Arbeit und das Engagement aller Beteiligten zu würdigen. Nach der Öffnung der Mensa im Jahre 2007 musste das Geschäft mit dem Essen erst einmal anlaufen. Nachdem aber die heutige Mensaleiterin Eileen Grimm die Teammanagerin wurde, nahm die Erfolgsgeschichte der von dem Caterer Heinzelmännchen geführten Mensa seinen Lauf.

Die Mensa ist in der HBS, die mittlerweile Ganztagsschule im Profil 2 ist, ein sehr wichtiger Bestandteil, denn täglich werden mehr als 80 Essen verkauft. 55 davon gehen an das Ganztagsangebot; hier essen Kinder, die bis zum Nachmittag in der Schule betreut werden, leckeres und gesundes Essen. Geöffnet werden die Türen um 8.30 Uhr, da kaufen auch mal gerne die Lehrer die lecker belegten Brötchen oder den Obstsalat mit Jogurt. Eillen Grimm und ihr Team sind stets bemüht, die beliebtesten Essen anzubieten, und die Nachfrage nach Schnitzelbrötchen, Pommes, Nudelauflauf oder Pizza ist manchmal so groß, dass es in der Küche hoch her geht. Klar ist, die Schüler sowie die Lehrer werden immer bestens versorgt. Die Außenwirkung ist auch sehr positiv, so dass nun der Schulträger einen Zaun um den Mensabereich aufstellte, der es ermöglicht, dass die Kinder und Jugendlichen nun auch draußen ihr Essen und Trinken verköstigen können.

Der Förderverein der HBS genehmigte nun auch ein Projekt, das diesen Außenbereich noch effektiver nutzen lässt, denn es werden feste Bänke aufgestellt werden. Die Idylle nimmt seinen Lauf und verschönert damit auch das Gesamtbild der HBS. Eileen Grimm nutzte diese Woche für Sonderaktionen, an denen die Schüler viel Spaß hatten. So gab es außergewöhnliche Angebote, die die Schüler vielfach nutzten: Es gab Heinzelmännchenburger, einen Pommes-Day, man kochte auf einem großen WOK live, zudem gab es Kombiangebote für belegte Brötchen und ein Getränk. Denn in der HBS weiß man, dass Kinder und Jugendliche dann gut lernen, wenn sie gut essen können. Highlight in dieser Woche war das Nudel-Gewinnspiel; hierbei sollten Schüler raten, wie viele Nudeln in einem Glas abgefüllt waren. Die geschätzten Zahlen gingen weit auseinander, aber am Schluss siegte eine Schülerin aus dem 10. Jahrgang, die nur knapp am korrekten Ergebnis vorbeigeschrammt war. Insgesamt wurden 8 Gutscheine vergeben, über die sich die Schüler sehr freuten.