Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Stadt Bruchköbel

(Bruchköbel-Roßdorf/pm) - Im Zusammenhang mit dem Betrieb des über 110 km langen öffentlichen Kanalnetzes unterhält die Stadt Bruchköbel auch zahlreiche Sonderbauwerke. Eines davon ist das Regenrückhaltebecken in der Kilianstädter Straße im Stadtteil Roßdorf, welches sich unter der befahrenen Verkehrsfläche zwischen der Hanauerstraße und der Bogenstraße befindet. Das Mitte der 60er Jahre im Zusammenhang mit der Entwicklung der dortigen Wohnbebauung erstellte unterirdische Regenrückhaltebecken dient als eine Art Zisterne, um bei Regenereignissen dem Kanalnetz zufließende Wassermassen zwischenzuspeichern.

Altersbedingt weist das rund 40 m lange, 3,5 m breite und bis zu 5,0 tief unter der Straße liegende Bauwerk inzwischen Betonschäden auf, die saniert werden müssen. Die entsprechenden Bauleitungen wurden von der Stadt Bruchköbel beauftragt, so dass mit der baulichen Umsetzung ab Ende August 2017 begonnen werden kann.

Während der Bauzeit wird im unmittelbaren Bereich der Baustelle eine halbseitige Fahrbahnsperrung erforderlich. PKW Verkehr kann den Baustellenbereich passieren. Für Kraftfahrzeuge größer 7,5 Tonnen Gesamtgewicht wird die Durchfahrt gesperrt. Für diesen Andienungsverkehr steht die Zufahrt über den Kreisverkehr Hanauerstraße Einmündung Herderstraße zur Verfügung.  Die Bauzeit wird rund 3 Monate betragen.