Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Infogespräch zu Stadteilbus

(Bruchköbel/pm) - Die Sommerpause nutzte die Bruchköbeler SPD, unter Leitung der SPD Vorsitzenden Norbert Viehmann und SPD Fraktionsvorsitzenden Peter Ließmann, zu einem Informationsgespräch zum Thema Stadtteilbus/Familienbus. Aus diesem Anlass trafen sie sich mit dem Geschäftsführer des Busunternehmens Racktours Uwe Viel in Erlensee. Das Busunternehmen gewährleistet nun schon seit zehn Jahren den Familienbus in Erlensee. Uwe Viel konnte über die durchaus positiven Erfahrungen, die in Erlensee mit dem Familienbus gemacht wurden, berichten. Bruchköbels SPD-Chef Norbert Viehmann machte deutlich, dass ein ähnliches Konzept für Bruchköbel angedacht sei.

„Wir müssen die Stadteile besser anbinden und da kann eine Art Ringverkehr durch alle Stadtteile hilfreich sein. Gerade unseren älteren Mitbürgern in den Stadteilen kann der Familienbus eine wesentliche Hilfe sein, um den täglichen Einkauf, den Arztbesuch oder vielleicht auch den Friedhofbesuch zu ermöglichen“, so Viehmann. „Insbesondere unsere kleinen Stadtteile, Butterstadt und Oberissigheim, brauchen eine bessere Anbindung an die Kernstadt. Rund 2000 über 60jährige wohnen in unseren Stadtteilen und da sind wir in der Pflicht, uns um unsere älteren Mitbürger zu kümmern. Mit dieser Initiative werden wir einen weiteren Punkt unseres Koalitionsvertrags angehen“, so der SPD Fraktionsvorsitzende Peter Ließmann. In dem Gespräch konnte Racktours Geschäftsführer Uwe Viel berichten, dass insbesondere die Seniorinnen und Senioren das Angebot gerne nutzen. „ Manchmal haben wir in unseren barrierefreien Bussen sechs Rollatoren stehen“, wusste Viel zu berichten. Auch die Kitas machen von dem Angebot regen Gebrauch, um sich Innerorts mit ihren Kindern zu bewegen, für Kinder unter sechs Jahren ist in Erlensee die Busnutzung kostenfrei so wie beim Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV). Schüler mit den entsprechenden Monatskarten und Studenten mit Semesterticket können den Bus ebenfalls kostenfrei nutzen. Für alle anderen Nutzer kostet das Familienbusticket in Erlensee einen Euro. Abschließend bedankte sich SPD Vorsitzender Norbert Viehmann bei Racktours Geschäftsführer Uwe Viel für das außerordentlich gute und informative Gespräch.