Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Banner mit Weihnachtsferien 2015. vom 21.12,2015 bis einschl. 8.01.2016 

…vom 22.12.2017 bis einschließlich 12.01.2018.

Ab dem 13.01.2018 sind wir wieder für Sie da. 

Foto © privat
Grundschüler im Rythmus der Bongos

(Roßdrof/pm) - Eine abwechslungsreiche Projektwoche bietet Einblicke in die Vielfalt der Kulturen. Kurz vor den Sommerferien starteten die Schüler der Brückenschule zu einer „Reise rund um die Welt“. Dabei bekamen sie durch viele handlungsorientierte Aktionen wie z.B. das Basteln von Weltkugeln , das Gestalten afrikanischer Lehmhütten , aber auch das Backen und Kochen fremdländischer Gerichte Einblicke in die Lebensweise anderer Kulturen. Musik und Tanz, das Kennenlernen fremdländischer Märchen und Erfahrungsberichte von Kindern wie auch das Vermitteln von sachlichen Informationen über Land und Leute kamen dabei ebenfalls nicht zu kurz.

Das Ganze fand seinen Höhepunkt in einem Schulfest , das mit der Präsentation der erlernten Lieder und eines afrikanischen Tanzes begann und mit der Ausstellung der verschiedenen Projektergebnisse in den Klassenzimmern fortgesetzt wurde. Bei tropischen Temperaturen folgten auch viele den Klängen afrikanischer Trommeln und einige Mutige ließen sich gerne  praktisch in die mitreißenden Rhythmen einer afrikanischen Musikerin und Mutter zweier Brückenschüler einweisen. Besonderen Andrang gab es nicht nur an den kulinarischen Verkaufsständen –Eis war der Renner- des Fördervereins „Die Pferdchen“, sondern auch am Glücksrad, dessen Gewinnebasar die Brückenschüler durch selbst gebastelten Schmuck, Spielgeräte und Gebäck bereichert hatten.

Aber noch eine Gruppe von Kindern profitiert von der Projektwoche, sie besuchen den Kindergarten „Wozanibone“ in Bronkhorstspruit in Südafrika, der schon seit vielen Jahren von der evang. Kirchengemeinde in Roßdorf finanziell unterstützt wird. In Südafrika ist es nämlich zur Zeit Winter und die Kleinen wünschten sich sehnlichst einen (gebrauchten) Heizofen. Dieser Wunsch konnte durch die vielen Spenden nun erfüllt werden. Wie immer wäre ein solches Fest nicht möglich, ohne die tatkräftige Unterstützung vieler Eltern und das großartige Engagement des Fördervereins „Die Pferdchen“. Nun können sich alle Beteiligten zurecht auf die wohlverdienten Sommerferien freuen!