Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

police21.png

(Bruchköbel/Erlensee/pm) -  Innerhalb von 40 Minuten ereigneten sich am Montagabend (26.06.) zwei Raubüberfälle, bei denen der Täter jeweils eine Waffe mitführte. Gegen 19.30 Uhr betrat ein zirka 18 Jahre alter Mann bekleidet mit einer Jogginghose und einem weißen Kapuzenpulli ein Kiosk in Roßdorf in der Hanauer Straße. Er forderte unter Vorhalt einer Waffe von dem Personal die Geldeinnahmen. Da der Angestellte dem etwa 1,85 Meter großen Unbekannten aber nichts übergeben hatte, schoss der Räuber mit der Waffe, die offensichtlich eine Schreckschusswaffe war und flüchtete. Der Kioskmitarbeiter wurde dabei nicht verletzt.

Gegen 20.10 Uhr wurde ein Sonnenstudio in Rückingen in der Langendiebacher Straße überfallen. In dem Geschäft waren zwei Frauen von einem schmalen, zirka 20 bis 30 Jahre alten Mann mit vorgehaltener Waffe bedroht worden. Der Täter hatte ein weißes Oberteil mit Kapuze getragen; Das Gesicht war zum Teil vermummt gewesen. Nachdem der Räuber das geforderte Geld ausgehändigt bekommen hatte, flüchtete er aus dem Laden. Die Kriminalpolizei, Fachkommissariat K11, hat die Ermittlungen in beiden Fällen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich auf der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.