Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Banner mit Weihnachtsferien 2015. vom 21.12,2015 bis einschl. 8.01.2016 

…vom 22.12.2017 bis einschließlich 12.01.2018.

Ab dem 13.01.2018 sind wir wieder für Sie da. 

Foto © privat
Der Spaß ist in allen Gesichtern zu sehen

(Bruchköbel/jgd) - Gelungene Festtage am Feuerwehrhaus. Das Fest der Freiwilligen Feuerwehr rund um das Feuerwehrhaus geriet am Wochenende zum schönen Erfolg, und es war zugleich eine schöne Demonstration des gut funktionierenden Miteinanders der Brandschützer mit der Bruchköbeler Bevölkerung. Letztere war schon am Samstagabend zuhauf in das 1991 erbaute Feuerwehrhaus an der Hammersbacher Straße gepilgert, um es sich bei den Grillspezialitäten der Floriansjünger gut gehen zu lassen. Und natürlich bei der vorzüglichem Musik der Band "Rock'n'Roll Gypsies", die mit einem sehr ohrenfreundlich ausgesteuerten Folk-Sound aufwartete.

Die Band war in Zusammenarbeit mit dem Kulturring aufgeboten worden, und man hat sie hoffentlich nicht zum letzten Mal in Bruchköbel erleben dürfen. Auch war an diesem Abend endgültig herausgekommen, was es mit den in den letzten Wochen überall im Stadtgebiet aufgehängten, kryptischen "#burgertag" - Plakaten eigentlich auf sich hatte. Die Küchenbrigade der Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun, um die Gäste mit ihren "Burgern", nämlich extra dick belegten Hamburgern in ganz verschiedenen Variationen zu versorgen - man wird die wuchtigen Dinger wohl später einmal mit Fug und Recht "legendär" nennen dürfen.

Die gute Verköstigung setzten die Feuerwehrleute auch am darauf folgenden "Tag der offenen Tür" fort, und traditionell ist hier auf dem Feuerwehrgelände schon seit vielen Jahren für viele Familien mit ihren Kindern Mittagessenzeit, bei zünftiger wie auch moderner Musik der Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr. Zahlreiche Kinder nutzten am Nachmittag die gewaltige Hüpfburg, und es gab einen Eisstand, eine Spielecke, eine Mahlecke und natürlich die sehr begehrte Gelegenheit, einmal in eins der bereitstehenden Feuerwehrautos einsteigen zu dürfen. Ganz dort oben im Führerhaus zu sitzen (und sogar aus Versehen einmal die Alarmsirene zu bedienen), das ist für die Kleinsten ein prägendes Erlebnis. Apropos, die Kleinsten: Großen Zuspruch und eigentlich nur Gewinner fand die "Olympiade" der "Bambinos", der jüngsten Mitglieder der Feuerwehren. Eien große Ehrung durch den Feuerwehrvorstand und den Bruchköbeler Bürgermeister mit Verteilung goldener Medaillen bildete den Schlusspunkt dieses spielerischen Wettbewerbs.