Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

DRK Blutspende

(Bruchköbel/pm) - Das DRK Bruchköbel und der DRK-Blutspendedienst bitten um eine Blutspende am 07. Juni 2017. Da Blut nach wie vor nicht künstlich hergestellt werden kann, sind viele Patienten regelmäßig auf die freiwilligen unentgeltlichen Blutspenden beim Deutschen Roten Kreuz angewiesen. 15.000 Blutspenden sind täglich in Deutschland für die lebenswichtige Blutversorgung der Patienten nötig. Das DRK Bruchköbel und der DRK-Blutspendedienst bittet daher um eine Blutspende von 15 bis 20 Uhr im Bürgerhaus Bruchköbel, Jahnstrasse 3, 63486 Bruchköbel Blutspender machen mit ihrer Spende den Patienten in den Krankenhäusern das wertvollste Geschenk, welches ein Mensch geben kann:

Sie helfen einem Krebspatienten, dessen Chemotherapie zu einer vorübergehenden Unterdrückung der körpereigenen Blutbildung führt und der lebenswichtig auf Blutübertragungen angewiesen ist, dem Unfallopfer, welches einen Blutverlust erlitten hat oder einem Patienten, der an einer Blutgerinnungsstörung erkrankt ist.
Jede Spende zählt. Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 bis zum 72. Lebensjahr, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.
Weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien Hotline 0800–1194911 und im Internet unter www.blutspende.de
Wer Interesse an einer aktiven ehrenamtlichen Mitarbeit im DRK Bruchköbel hat, kann sich unter der Telefonnummer: 0 618 1 / 78 31 6(AB), bzw. per Email: bereitschaftsleitung@
drk-bruchkoebel.de informieren.