Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Banner mit Weihnachtsferien 2015. vom 21.12,2015 bis einschl. 8.01.2016 

…vom 22.12.2017 bis einschließlich 12.01.2018.

Ab dem 13.01.2018 sind wir wieder für Sie da. 

a3283f76072f725b703202fdec8405dd.png

(Bruchköbel/jgd) - Am kommenden Dienstag (25. April um 20 Uhr im Rathaussaal) findet die nächste Sitzung der Stadtverordnetzen statt. In drei der bislang bekannten Anträge geht es um Energieversorgung. Darunter ist ein Antrag der Fraktion der Grünen zu Photovoltaikanlagen. Ein Konzept der Anmietung einer Photovoltaikanlage zur Eigenversorgung, angeboten durch den Versorgungsservice Main-Kinzig der Kreiswerke, wird von der Fraktion begrüßt. Somit wird der Magistrat aufgefordert, dieses Konzept zur Umsetzung zu bringen. - Weiterhin plant die Stadt Bruchköbel, sich an der KEAM (Kommunale Energie aus der Mitte GmbH) zu beteiligen; dieses Ansinnen muss durch die Versammlung  bestätigt werden. Darüber hinaus will die Stadtverwaltung die Zustimmung des Parlaments zu einer Verschmelzung verschiedener EAM-Organisationen bekommen.

Es habe sich aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten herausgestellt, dass eine Beteiligung sämtlicher Städte und Gemeinden über eine einzige GmbH sinnvoll sei. Vor allem würden dadurch steuerliche Nachteile vermieden, heisst es in dem entsprechenden Antrag. Offenbar erhofft sich die Verwaltungsspitze am Ende auch Vorteile für Bruchköbel als eine der Anteilseignerinnen.